Tasse der Woche: NIKOLA, das Gewitterkind

Banner-Tasse-der-Woche-NIKOLA-TESLA-das-Gewitterkind-polonapolona-veganverlag-GruenerSinn-Verlag

Tasse der Woche: NIKOLA, das Gewitterkind

Fragt man irgendeinen Schüler: „Wer erfand das Radio?“, wird die Antwort, falls man überhaupt eine bekommt, zweifellos Marconi sein – eine Antwort, die mit allen Encyklopedien und Schulbüchern übereinstimmt. Oder man fragt irgendjemanden,wer das erfunden hat, mit dem sein Toaster, der Computer, die Straßenbeleuchtung, Firmen und Büroanlagen betrieben werden. Ohne zu zögern wird die Antwort Thomas Edison sein, wer sonst?

– Doch beide Antworten sind falsch.

Die richtige Antwort wäre Nikola Tesla, eine Person, von der die wenigsten je gehört haben. Er soll Röngtenstrahlung ein Jahr vor W.K. Röntgen entdeckt haben, er baute einige Jahre vor Lee de Forest einen Röhrenverstärker, er benutzte Neonlicht in seinem Labor, 40 Jahre bevor die Industrie es erfand, er zeigte die Prinzipien, die wir heute für Mikrowellen-Ofen und Radar benutzen, Jahrzehnte bevor sie ein Teil unserer Gesellschaft wurden. Dennoch assoziieren wir seinen Namen mit keiner dieser Erfindungen.

Zu seinen Erfindungen gehören Wechsel/Drehstrom, Wechselstrom-Motor, Tesla-Spule, Funktechnik, Fernsteuerungen, Radio (Energiesender, Empfänger für freie Energie), Hochfrequenzlampe, Scheibenläuferturbine und mehr als 700 andere Patente.

Quelle: tesla-info.de

Alles Gründe genug um Nikola diese Woche zu Ehren:

Nikola sagt: “do you find me electrifying?”

Nikola Tesla, das Gewitterkind

  • liebte Tauben, angesehende Hotels, mehrphasige Motoren und gut poliertes Silberbesteck
  • Leichtschläfer
  • Besessen von der Nummer drei
  • total brilliant

Diese Woche bekommt ihr NIKOLA zum Sonderpreis! Zum Shop: NIKOLA, das Gewitterkind

Schreibe einen Kommentar